Sommergruss aus station s

Sommerfrische

Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
Mit einem grünen Reis.

Verstecke dich faul in der Fülle der Gräser.
Weil`s wohltut, weil`s frommt.
Und bist du ein Mundharmonikabläser
Und hast eine bei dir, dann spiel, was dir kommt.

Und lass deine Melodien lenken
Von dem freigegebenen Wolkengezupf.
Vergiss dich. Es soll dein Denken
Nicht weiter reichen als ein Grashüpferhupf.

Joachim Ringelnatz

 

Gottesdienst kulturell in station s

Literaturgottesdienste

Bereits „eine Marke“ – auch in diesem Jahr setzen Prediger ein Buch, das sie berührt, in Beziehung zur biblischen Botschaft. Wollen ins Wort heben, was am jeweiligen Buch anrührt, bewegt, beunruhigt, ermutigt… und wie sie darin dem Gottesgeheimnis auf die Spur kommen. Vielleicht auch wieder eine Inspiration für die eigene Lektüre, nicht nur im Sommer.

Sonntag, 14. Juli | 19.00 Uhr
Stefan Karbach, Deutung und Liturgie
Christine Jaegle, Lesung
Tobias Wittmann, Orgel
„Lichtungen" von Iris Wolff

Sonntag, 21. Juli | 19.00 Uhr
Tobias Wittmann, Lesung und Deutung
Stefan Karbach, Liturgie
Raphael Vilgis, Orgel
"Der andere Name" von Jon Fosse

Wir feiern den Gottesdienst am 14. Juli mit Eucharistie den am 21. Juli ohne Eucharistie und freuen uns auf Ihr Kommen!

Wöchentliches Stille-Angebot in station s

Stille mittendrin

Jeden Mittwoch um 19.00 Uhr laden wir Sie zu Stille mittendrin in station s ein.

Wir möchten mit Ihnen im Raum der Stille, unserem Meditationsraum in der Kirche St. Fidelis, die Stille suchen, wahrnehmen und gegenwärtig sein mit Körper, Geist und Seele. Textimpulse, Körper- und Wahrnehmungsübungen aus der Kontemplation helfen in die Stille zu finden, in der Ruhe zu verweilen, die Stille zu bewahren und mitzunehmen.
Vorerfahrungen sind nicht erforderlich – jede*r ist willkommen.

Bitte beachten Sie: in den Schulferien pausiert Stille mittendrin!

© Kati Bruder
Ganzheitliche Spiritualität üben und anleiten lernen

Erster zertifizierter Jugum-Anleiter:innen-Lehrgang in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

In Europa haben sich über Jahrhunderte heilsame Gesten, Leibübungen und Meditationen herausgebildet, die dem indischen Yoga oder chinesischen Qigong nahestehen. Das Institut für Traditionelle Europäische Medizin (InstiTEM) hat diese Praktiken unter dem Motto „Jugum – das europäische Klosteryoga“ neu interpretiert. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet ab Oktober 2024 in  station s erstmals einen Anleiter:innenlehrgang an.

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie im gleichnamigen Flyer. Der Lehrgang ist ausgebucht, eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

© Simon Balluff.
Das spirituelle Zentrum station s

station s - Stille mittendrin

Im Spirituellen Zentrum station s begleiten wir Menschen und suchen mit Ihnen gemeinsam Stille mittendrin. Stille das bedeutet für uns mehr als die Abwesenheit von Lärm: zu sich finden, zur Ruhe kommen, Kraft tanken, Entschleunigung.

Unsere Angebote wollen helfen, mitten im Alltag Sinn, Tiefe, Transzendenz und Balance sowie inneren und äußeren Frieden zu finden - und daraus zu leben.

Unsere Veranstaltungen

© Zooey Braun Fotografie
SONNTAGS IN STATION S

Gottesdienst

In unseren Gottesdiensten am Sonntagabend um 19.00 Uhr halten wir Ausschau nach dem göttlichen Geheimnis, wie immer es uns entgegenkommt. Unsere Gottesdienste schöpfen aus der Tradition und versuchen sie ins Heute zu übersetzen.

Wir feieren die Gottesdienste in station s in drei Formen: Gottesdienst vertraut, Gottesdienst kontemplativ und Gottesdienst kulturell.

Genauere Informationen, was Sie bei den jeweiligen Formen erwartet, finden sie hier, an welchem Sonntag wir in welcher Form feiern, finden Sie auf der Terminseite dieser Homepage oder im anhängenden Flyer.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die stille als quelle

Stille mittendrin – Spiritualität und Musik auf der Suche

Unter diesem Titel ist im April 2022 ein Artikel von Tobias Wittmann in den Kirchenmusikalischen Mitteilungen der Diözese erschienen, den Sie an dieser Stelle nachlesen können.

Tobias Wittmann ist Kirchenmusiker an St. Fidelis, Künstlerischer Leiter des KLANGRAUM st.fidelis und Regionalkantor des katholischen Stadtdekanat Stuttgart. Er konzipiert gemeinsam mit Kirstin Kruger-Weiß und Stefan Karbach die Gottesdienste von station s am Sonntag Abend.

Zum Artikel

© Heinz Heiss
Spirituelles Zentrum station s

Alles aus einem massiven Stück Erde

Der Stuttgarter Künstler Martin Bruno Schmidt hat den Altar des Spirituellen Zentrums gestaltet. Aus einem 14 Tonnen schweren Steinquader hat er Altar, Ambo, Taufbecken und Tabernakel geformt. Für Martin Bruno Schmidt, der keiner Konfession angehört, war die Arbeit eine Auseinandersetzung mit den Ritualen der katholischen Kirche, dem Glauben und den eigenen christlichen Wurzeln.

Zum Artikel

 

Unser Selbstverständnis

Ein Teil der lebendigen Stadtgesellschaft

Das Spirituelle Zentrum station s steht allen Menschen offen – unabhängig von Religion, Herkunft und Kultur und versteht sich als Teil der lebendigen Stuttgarter Stadtgesellschaft. Kooperationen und Austausch mit anderen Einrichtungen der Stadt sind für uns wichtiger Auftrag und Selbstverständnis zugleich.

Unser Selbstverständnis

Kurse und Veranstaltungen

Spirituelle Angebote in der Stadt

Viele Menschen sehnen sich nach Stille, nach Innehalten und auch nach Tranzendenz. Diese Sehnsucht soll im Spirituellen Zentrum Raum haben. station s ist ein Ort der Stille und des Auftankens mitten in der Stadt für alle, die nach Sinn, Orientierung, Kraftquellen oder auch nach Gott suchen.

Unsere Angebote

Die St. Fidelis kirche

Mittendrin im Stuttgarter Westen

St. Fidelis ist dem Lärm und der Hektik des Alltags ein Stück weit enthoben. Der Weg über die Eingangspforte und das Paradies bis zur Kirche lässt Besucher schon entschleunigt ankommen – Stille mittendrin.

Die Kirche

Aktuelle Veranstaltungen

24. Jul
Mittwoch, 24. Juli 2024 um 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Veranstaltungen Spiritualität Stille Alltag

Stille mittendrin

Spirituelles Zentrum station s, St. Fidelis (Raum der Stille)
Seidenstraße 41
70174 Stuttgart - West

Wahrnehmen und gegenwärtig sein mit Körper, Geist und Seele – vom Tun-Modus in den Sein-Modus „schalten“.
Körper- und Atemwahrnehmung, achtsames Gehen und Übungen aus der Kontemplation helfen uns in die Stille zu finden.

Uns inspirieren lassen von einem Text, Bild oder Musik: ein Impuls, der uns aufrichtet und ausrichtet.

Gehörtes oder Gesehenes sich setzen lassen, es betrachten und annehmen. Offen sein für das, was von Augenblick zu Augenblick geschieht.

Ganz gegenwärtig eintauchen in die pure Stille. Innehalten, mit ruhigem Blick verweilen.

Stille bewahren und mitnehmen in unseren Alltag.
Gesegnet und gesendet sein.

Vorerfahrungen sind nicht nötig – jede*r ist willkommen. Gerne können Sie ein paar Minuten vor Beginn auf uns zukommen, wenn Sie Hinweise für die Zeit der Stille wünschen.

Jeden Mittwoch, außer in den Ferien | 19.00 – 20.00 Uhr

Stefan Karbach
Kirstin Kruger-Weiß

Raum der Stille

08. Sep
Sonntag, 08. September 2024 um 09:30 Uhr - 17:00 Uhr Veranstaltungen Spiritualität Stille Alltag

Die Mitte der Scheibe ist nicht immer das Ziel – Kontemplatives Bogenschießen – Vertiefungstag – S-24-16

Spirituelles Zentrum station s, St. Fidelis (Kath. Ferienwaldheim Gallenklinge, Nittelwaldstr. 71)
Seidenstraße 41
70174 Stuttgart - West

An diesem Tag wollen wir die inneren und äußeren Erfahrungen des Bogenschießens mit Impulsen und Körperübungen vertiefen.

Uns bewusst eine Auszeit nehmen um den inneren Standpunkt zu verfestigen und gestärkt in den Alltag zurückzukehren.

Der Vertiefungstag richtet sich an Teilnehmer:innen mit Vorerfahrung oder Besucher:innen des Einführungs-Workshops.

Bogen, Pfeile, Zielscheibe und Zubehör werden gestellt und auf individuelle Bedürfnisse angepasst.

Bitte mitbringen: Kleidung um einen ganzen Tag draußen sein zu können (bitte an den Armen eng anliegend) und festes Schuhwerk.

Sonntag, 8. September 2024 | 9.30 – 17.00 Uhr

Kosten: € 135 (wenn auch der Einführungs-Workshop besucht wird)
€ 150 (wenn nur der Vertiefungs-Workshop besucht wird)
inklusive Material, Essen und Getränke

Anmeldung bitte bis 29. Juli 2024.

Kath. Ferienwaldheim Gallenklinge, Nittelwaldstr. 71



Anfragen / Anmeldung